Bäume pflanzen

ap506d0d6c14dfc_xsWill man einen Baum bzw. mehrere Bäume pflanzen, sollte man folgendes Werkzeug zur Verfügung stehen haben:

  • Gießkanne bzw. Schlauch
  • Spaten
  • Grabgabel
  • Vorschlaghammer

Zusätzlich sind folgende Hilfsmittel notwendig:

  • Horn- bzw. Knochenmehl
  • Baumband oder Kokosstrick
  • Humus
  • Stützpfahl

Baum pflanzen – wie geht man vor?

Damit die Anpflanzung des Baums ein voller Erfolg wird, sollten Sie nur Bäume kaufen, die ein umfangreiches Wurzelwerk besitzen. Das hat auch seinen Grund, denn nur, wenn der gekaufte Baum ein umfangreiches Wurzelwerk besitzt,  kann er entsprechend Nährstoffe und Wasser aufnehmen. Erst dann ist eine gewisse Standfestigkeit gegeben.

  1. Pflanzloch ausheben

Geht es darum Bäume zu pflanzen, ist es wichtig, dass man den man in doppelter Ballenbreite das Pflanzloch aushebt. Dazu sollte man unbedingt den Untergrund gut achtzig Zentimeter tief auflockern. Ebenfalls  sollten die Seitenwände aufgelockert werden. Hierfür eignet sich am Besten die Grabgabel.

Anschließend sollte man unter den Aushub Knochen- bzw. Humusmehl und Humus mischen, um den Nährstoffgehalt des Bodens zu verbessern. Anschließend stellen Sie den Baum in das Loch, so dass er mit den Wurzelballen unterhalb des Loches liegt

  1. Ballentuch muss weg

Nun muss das Ballentuch entfernt werden, was am besten mit einer Schere oder einem Messer geht, in dem man die Verschnürung des Wurzelballens langsam löst.  Wenn ein paar Reste des Ballentuchs an den Wurzeln bleiben, ist das kein Problem. Das Tuch verrottet später im Boden bzw. die Wurzeln können problemlos durchwachsen.

  1. Pfosten einschlagen

Nun geht es darum, den Pfosten in den Boden einzuschlagen. Dieser sollte dicht neben den Wurzelballen des Baumes positioniert werden.  Dabei sollte man die Stabilität des Pfosten prüfen in dem man daran rüttelt.

  1. Den Baum festbinden

Nun muss man den Baum festbinden. Hierbei sollte man das Kokosband anfangs locker um den Baum und um den Pfosten schlingen. Erst zwei Wochen später sollte der Baum richtig festgebunden werden.

  1. Das Pflanzloch schließen

Nun geht es darum, dass das Pflanzloch wieder aufgefüllt wird. Hierbei  sollte man aber darauf achten, dass der Baumstamm senkrecht steht, notfalls kann man ihn noch korrigieren.  Danach wird der Aushub in das Pflanzloch gefüllt.

Zu guter Letzt muss man vorsichtig am Baum rütteln, damit die Erde zwischen die Wurzeln rutscht. Anschließend wird der frisch gepflanzte Baum gegossen, damit die Erde sich noch besser zwischen den Wurzeln verteilt. Nun tritt man die Erde fest. Der Überschuss sollte um den Baum aufgeschüttet werden, ähnlich eines Kraters.

 

 

Bildquelle: aboutpixel.de / einzelner Baum © Heiko Küverling