Brunnen selber bauen – aber einfach

Brunnen, GartenMit ein bisschen handwerklichen Geschick kann man einen funktionsfähigen Garten Brunnen schnell selber bauen. Man muss nicht Kilometer in der Wildnis spazieren gehen, um mit Stativ, Fotostative oder Fotorucksack bewaffnet, Naturschönheiten auf Zelluloid zu bannen. Mit ein bisschen handwerklichen Geschick holt man sich ein Fleckchen Himmel in den heimischen Garten. Doch dazu gehört nicht nur, dass man sich mit der Pflanzenkunde auseinandersetzt. Auch mit Hammer, Säge, Spaten, Nägel und ähnlichen Werkzeug sollte man schon umgehen können.

Der Springbrunnen im heimischen Garten

Der Springbrunnen gehört zu den wichtigsten Accessoires, die einen Garten erst richtig zur Geltung bringen. Je nach Wissen und Können, kann man einen Gartenspringbrunnen kaufen oder auch selber machen. So ein Garten Springbrunnen ist einfach umgesetzt und benötigt nicht viel an Material.

Welches Material benötigt man für einen selbst gebauten Springbrunnen für den Garten?

  • Ein runter Mörtelkübel (Mindestgröße: 60 cm Durchmesser)
  • Gartenkies
  • Ein Quellstein
  • Springbrunnenpumpe
  • 4 Backsteine
  • 1 perforierte Kunststoffplatte bzw. ein verzinktes Metallgitter

Wie baue ich einen Garten Springbrunnen selber?

  1. Man hebt an der ausgewählten Stelle für den Brunnen ein Loch entsprechend der Größe des Mörtelkübels aus, da der Kübel später für den Springbrunnen als Wasserbehälter dienen soll.
  2. Ist das Loch ausgehoben wird der Mörtelkübel in dem Lock platziert. Allerdings muss dieser gerade ausgerichtet sein, wofür eine Wasserwaage das perfekte Hilfsmittel ist. Die offenen Seitenräume des Kübels werden mit feiner Erde oder Sand aufgefüllt. Steine zu verwenden wäre nicht so gut, da diese den Mörtelkübel beschädigen können
  3. Hat man den vorherigen Arbeitsschritt abgeschlossen, wird die Springbrunnenpumpe nach Angabe des jeweiligen Herstellers angeschlossen und im Kübel platziert.
  4. Anschließend wird über den in der Erde eingegrabenen Mörtelkübel das runde Grillgitter bzw. der Metallgitterrost platziert und mit den vier Backsteinen fixiert.
  5. Jetzt gilt es den Quellstein entsprechend anzupassen in dem man in ihn ein Loch mit einem Bohrhammer bohrt. Der obere Teil der Springbrunnenpumpe wird durch das erstellte Loch gezogen und mit dem Quellstein verbunden. Der Stein wird genau in die Mitte des Brunnens platziert.
  6. Anschließend wird auf dem Gitterrost Zierkies ausgebracht, dessen Körnung sehr groß sein muss, um nicht durch den Gitterrost zu fallen. Um ihren selbst gebauten Springbrunnen in Aktion erleben zu können, müssen Sie nur noch Wasser in den vergrabenen Mörtelkübel schütten. Allerdings darf das nicht zu wenig sein, damit die Springbrunnenpumpe fehlerfrei funktionieren kann. Wurden die Arbeiten entsprechend unserer Arbeitsanweisung ausgeführt, sollten Sie sich über einen funktionsfähigen Gartenspringbrunnen in Ihrem Garten stehen haben.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close