Der Bauerngarten

Bauer GartenDer Bauerngarten ist eine Mischung zwischen Nutzpflanzen und Kräutern, gepaart mit üppiger nahezu verschwenderischer Blütenpracht. Reine Bauerngärten besitzen wenig bis gar keine Rasenflächen. Höchstens eine Laube am Wegesrand, die zum Verweilen einlädt, das satte Grün zu genießen.

Sie sollten aber wissen, Bauerngärten verlangen einen hohen Pflegeaufwand. Solch eine Art Garten darf nur eine gewisse Zeit vernachlässigt werden. Andernfalls würde er zu wuchern und bestimmt nicht mehr schön aussehen.

Welche Arten sind charakteristisch für einen Bauerngarten?

  • Nutzpflanzen müssen angezogen werden bzw. gesät werden. Gepflegt und natürlich geernet werden.
  • Stauden geteilt und geschnitten werden.
  • Unkraut bekämpft
  • usw.

Zu einem echten Bauerngarten gehört natürlich ein Zentralbeet. Die Fläche des Beets sollte mindestens zwanzig Quadratmeter betragen. Des Weiteren ist der Bauerngarten eng verbunden mit Beerensträuchern. Johannisbeeren, Stachelbeeren und Co. gehören natürlich dazu.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close