Hecke pflanzen

Welche Arten von Hecken gibt es?

Wenn es darum geht, eine Hecke zu pflanzen, sollte man sich vorher erst einmal damit auseinandersetzen, welche Arten von Hecken gekauft werden können.  Das wären:

  • Sträucher mit nackten Wurzeln
  • Containersträucher
  • Ballensträucher

Welches Werkzeug wird für das Pflanzen von Hecken benötigt?

  • Spaten/Grabgabel
  • Schlauch/Gießkanne

Wichtig: Die ideale Pflanzzeit für eine Hecke ist zwischen Herbst und Frühling ideal.

Eine Hecke pflanzen – welche Vorbereitungen sollte man treffen?

Geht es darum eine Hecke zu pflanzen, sollte man dementsprechend überlegt vorgehen. Dazu gehört vor allem auch, dass man sich überlegt, wie lang die Hecke werden soll.  Wenn man im Garten keine Erfahrung hat, wendet man sich in diesem Fall besser an eine Baumschule oder Gärtnerei, um sich dort erklären zu lassen, wie viele Pflanzen man für die geplante Länge der Hecke benötigt.

Anschließend geht es darum mit einer gespannten Schnur, die entsprechenden Flächen zu markieren. Die Schnur kann am besten auf eingeschlagenen kleinen Pflöcken gespannt werden.  Nun sollte man die jeweiligen Pflanzlöcher in den entsprechenden Abständen ausheben. Stehen die Sträucher recht eng, dann ist es sinnlos einzelne Löcher auszuheben. In diesem Moment ist ein Graben besser.  Der Boden sollte ungefähr auf fünfzig Zentimeter aufgelockert werden.

Sträucher einsetzen – wie geht das?

Ist der Boden sehr nährstoffarm, sollte man der ausgehobenen Erde Kompost, Knochen- oder Hornmehl beimischen. Nun legen Sie alle Sträucher entlang der geplanten Heckenreihe auf. Ist die Hecke locker, gilt es die Büsche der Reihe nach einzupflanzen.

Tipp: Haben Sie sich für einen zugebundenen Strauch entschieden, lassen Sie diese zugebunden, bis der Pflanzenschnitt ansteht.  Das hat den Effekt, dass Sie sich einfacher tun, wenn die nächsten Triebe zusammengebunden werden müssen.

Nun werden die Pflanzlöcher wieder mit Erde aufgefüllt. Dabei kann man die Stellungen der Büsche noch gut korrigieren.  Dazu sollten Sie darauf achten, dass die Büsche in konstanten gleichen Abständen voneinander gepflanzt werden sollten. Dabei sollten Sie die Erde mit den Füßen vorsichtig festtreten.  Sinnvoll ist es auch, einen Erdwall um die Sträucher anzuhäufen.

Büsche pflanzen – jetzt geht es um angießen

Nach dem die Büsche feststehen, sollte man die lose Erde mit viel Wasser um die Wurzeln herum einschlämmen. Haben Sie eine längere Hecke geplant, ist die Nutzung eines Schlauches sinnvoller.  Anschließend sollte man die Tage danach regelmäßig Gießen. Jetzt geht es darum, eventuell zusammengebundene Triebe aufzubinden, dass diese aushängen können, bevor der erste Pflanzenschnitt anfällt.

Büsche pflanzen – Pflanzenschnitt nicht vergessen

Hat die Gärtnerei oder die Baumschule das nicht erledigt, muss man bei Laubhölzersträucher die Haupttriebe um gut ein Drittel ihrer Normalen Länge kürzen. Auch Seitentriebe müssen um gut fünfzig Prozent gekürzt werden. Haben Sie Nadelhölzer, ist keine Beschneidung fällig, da sie erst ihre volle Höhe erreichen müssen.