Kaesten und Kuebel bepflanzen

Damit „Kübel oder Kästen bepflanzen“ zügig vonstatten geht, sollten Sie folgende Materialien bereitliegen haben.

a)      Werkzeug: Gießkanne und Pflanzschaufel

b)      Material: Kieselsteine bzw. Tonscherben, Blumenerde

c)       Kübel:

Einen Pflanzenkübel oder –Kasten bepflanzen – wie geht man vor?

1. Den Kübel vorbereiten

Wenn Sie einen Pflanzkübel kaufen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Abzugslöcher im Boden des Kübels vorhanden sind. Anders werden Sie früher oder später mit Staunässe kämpfen müssen.  Damit das Abzugsloch nicht verstopft, sollte Sie Kieselsteine darauf legen oder Tonscherben.

2. Erde einfüllen

Anschließend wird die Blumenerde in den Kübel gefüllt. Auch mit Sand vermischter Kompost ist eine gute Alternative. Die Erde sollte bis maximal drei Zentimeter unter dem Rand des Kübels eingefüllt werden. Nun drückt man die Erde leicht ein.

3. Pflanzen einsetzen

Nun beginnt man mit der Bepflanzung des Blumenkübels. Nutzt man verschiedene Pflanzen, wird die größte und höchste Pflanze im Zentrum des Blumenkübels positioniert.  Nun wird etwas Erde zugegeben, damit die Pflanze feststeht. Jetzt verteilt man die restlichen Pflanzen im Kübel.

Wichtig: Beim Bepflanzen des Kübels sollte man darauf achten, das die Blüten der Pflanze gut zu sehen sind.  Dennoch sollte der neu bepflanzte Blumenkasten nicht zu strukturiert wirken. Ein paar überhängende Pflanzen lockern jeden Blumenkübel auf.  Vergessen Sie vor allem nicht, dass Sie bei der Wahl der Blütenfarben auf zusammenpassende Färbung achten.

4. Erde auffüllen und Fertig!

Nun verteilt man die restliche Erde zwischen den Pflanzen. Dabei sollte man diese gut mit den Fingern festdrücken. Jetzt wird der neu bepflanze Blumenkübel gegossen.