Leckere Brombeeren aus Wäldern und Gärten

Brombeere,Bald ist es wieder soweit, von Juli bis Oktober werden in Gärten, an Waldrändern und Wiesen werden Brombeeren geerntet.  Die kleinen blauschwarzen Beeren werden als Kuchenbelag verwendet, zu Marmelade, Gelee und Saft verarbeitet und eingefroren.

Brombeeren die in der freien Natur geerntet werden hängen an stacheligen Stängeln die zwischen einem halben und drei Meter lang sind. Brombeeren sind Kletterpflanzen und nutzen ihre Stachel als Kletterhilfe. Die Blätter sind gefiedert und fallen im Herbst nicht ab.

Die gemeine Brombeere

In Europa gibt es etwa 2000 Arten , von denen die gemeine Brombeere am häufigsten vorkommt. Ihr lateinischer Name lautet Rubus fruticosus. Der Name Brombeere kommt vom althochdeutschen Wort Brämben, was Berre des Dornstrauchs oder Dorngebüschbeere bedeutet.

Vorkommen und Vorlieben

Beheimatet ist die Brombeere in den gemäßigten Zonen Europas, Nordafrikas, Nordamerikas und Vorderasiens. Sonnige bis halbschattige Lagen, wie lichte Wälder oder Waldränder deren Boden kalk- und stickstoffreich ist liebt die Brombeere ganz besonders.

Beeren oder Früchte?

Botanisch gesehen sind die Brombeeren Sammelsteinfrüchte. Sie bestehen aus einzelnen kleinen Beeren, deren Aufbau einer Steinfrucht gleich ist, wie beispielsweise einer Kirsche. Im Gegensatz zu den Himbeeren sind die Brombeeren fest mit em Blütenboden verbunden.

Vermehrung und Anbau

In der Wildnis vermehrt sich die Brombeere über Ausläufer und Absenker. Im heimischen Garten bekommt die Brombeere entweder ein Spailier oder sie wächst an einem Rankgerüst hoch. Es werden in erster Linie stachellose Brombeeren verwendet.Zum vermehren können Ausläufer ausgegraben, von der Hauptwurzel entfernt und separat eingepflanzt werden. Eine weitere Möglichkeit ist die Vermehrung durch Absenker. Dazu wird ein leicht verholzter Trie(ein- bis zweijähriger Trieb) in die Erde eingegraben. Die Spitze muss über der Erde bleiben! Manchmal bilden sich die Wurzeln schnell und der neue Steckling kann vom restlichen trieb getrennt und eingepflanzt werden.

Die Brombeere in der Pharmakologie

Die Brombeere enthält Gerbstoffe, Flavonoide und Fruchtsäuren, wodurch sie für die Pharmakologie interessant ist. Die getrockneten Blätter von schwach behaarten Brombeer-Arten dienen als Heildroge, die gegen viele Beschwerden hilft, wie beispielsweise chronische hauterkrankungen und Durchfall.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close