Rosen pflanzen

Rose, StrauchWill man Rosen kaufen, sollte man folgende Gartengeräte zur Verfügung haben:

  • Handschuhe
  • Gießkanne
  • Pflanzschaufel
  • Gartenschere
  • Spaten bzw. Grabgabel

Rosen pflanzen – der erste Schritt

Geht es darum Rosen zu pflanzen, sollte man unbedingt drei bis vier Wochen vorher die gewählte Stelle ungefähr dreißig Zentimeter tief umgraben. Wichtig hierbei, dass man unbedingt den ausgehobenen Boden mit Nährstoffen anreichert. Dies ist möglich in dem man Humus zugibt, Kompost, oder gar Steinmehl.

Weiter geht es mit den Rosen. Die Wurzeln dieser Pflanze sind extrem empfindlich, daher sollte man unbedingt darauf aufpassen, dass die Wurzeln nicht austrocknen.  Die Pflanzen sollten daher immer zwischen drei und zwölf Stunden nach dem Kauf in einem mit Wasser stehen.

Wurzeln beschneiden – aber wie?

Bei Containerrosen müssen Wurzeln nicht beschnitten werden, bei anderen Sorten aber schon. An einer gekauften Rose findet man je nach dem zwei bis drei grüne Triebe. Natürlich auch Wurzeln und Veredelungsstellen. Geknickte Wurzelstellen müssen auf jeden Fall entfernt werden. Auch die übrigen Wurzeln müssen gekürzt werden. Am Besten auf eine Länge von fünfzehn bis zwanzig Zentimetern. Die beschnittenen Wurzeln sollten anschließend in eine Mischung aus Wasser und Lehm eingetaucht werden.

Rosen pflanzen – die Pflanze einsetzen

Anschließend sollte man das vorher angelegte Loch doppelt so tief graben, dass die Wurzeln der Rose in den Boden passen. Die Veredelungsstelle der Rose sollte ungefähr ein handbreit über den Boden liegen. Nun gilt es, den Aushub in das Loch zu füllen. Wichtig hierbei ist, dass dem Boden erneut Nährstoffe hinzugefügt werden. Dies kann Kompost oder Humus sein. Anschließend sollte man die Rose hin und her schütteln, damit die aufgefüllt Erde auch zwischen die Wurzeln der Rose rutschen kann. Jetzt muss die gepflanzte Rose gegossen werden.

Einschlämmen

Nun muss die Erde um die Rose ungefähr fünfzehn bis zwanzig Zentimeter aufgehäuft werden. Haben Sie Ihre Rosen im Herbst gepflanzt, sollte der Haufen in der kompletten kalten Jahreszeit bestehen bleiben. Nun wird dieser Erdhaufen mit Wasser übergossen, bis die Erde keine Hohlräume mehr aufweist. Natürlich muss der Boden gut durchfeuchtet werde. Wird es Frühjahr, treibt die gepflanzte Rose sehr schnell aus. Nach drei bis vier Wochen kann man die angehäufte Erde entfernen.

Zurückschneiden

Pflanzt man Containerrosen, müssen diese während der Pflanzung nicht beschnitten werden. Hiermit sollte man bis zum nächsten Frühjahr warten. Im Herbst gepflanzte Rosen sollten nur etwas auf dreißig bis vierzig Zentimeter gekürzt werden.  Erst im Frühjahr sollte man Rosen endgültig zurückschneiden. Normalerweise so auf  vier bis fünf Augen. Ist die Rose kräftig gewachsen, reichen zwei bis vier Augen völlig aus.